default_mobilelogo

 

schneehuette1Die Pension "Himmelstor" läuft seit einiger Zeit nicht besonders. Alles ist etwas heruntergekommen und bräuchte dringend einen Modernisierungsschub. Eva Keck, die Inhaberin, hat sich deshalb eine sehr zeitgemäße Marketingstrategie einfallen lassen: Sie arrangiert "Blind-Dates". Die ersten Gäste werden bereits erwartet. Willi Filzer, bislang treuer Ehemann und unbescholtener Chef einer Strickwarenfabrik, und sein Stammtischbruder Udo Wender, Landmaschinenmechaniker, erwarten sich von diesem Wochenende anregende Abwechslung. Die tatsächlichen Überraschungen sind dann jedoch viel größer, als sich beide hätten träumen lassen. Dazu tragen der gute Geist des Hauses, Alma, mit ihrer ominösen Likörkaraffe ebenso bei wie Wenzel Pieke, ein angeblicher Regisseur, der seinen wirklichen Beruf niemals preisgeben möchte... 

 

AUFFüHRUNGEN
Freitag 28. Februar 2014 (PREMIERE) 20:00 Uhr
Sonntag 2. März 2014 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Mittwoch 5. März 2014 20:00 Uhr
Freitag 7. März 2014 20:00 Uhr
Sonntag 9. März 2014 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Dienstag 11. März 2014 20:00 Uhr
Freitag 14. März 2014 20:00 Uhr
Sonntag 16. März 2014 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Donnerstag 20. März 2014 20:00 Uhr
Freitag 21. März 2014 20:00 Uhr

 

DARSTELLER
Eva Maria Keck (Pensionswirtin) Hedwig Ganske
Alma Schrubb (Kernige Mithilfe in der Pension) Heike Klar
Willi Filzer (Braver Chef einer Strickwarenfabrik) Karl-Heinz Wemken
Gerlinde Filzer (Willi's Ehefrau) Frauke Diedrich
Udo Wender (Willi's Stammtischbruder und Kfz-Mechaniker) Marc Volkmann
Manuela Schicker (Udo's Verlobte aus reichem Hause) Julia Görtemaker
Wenzel Pieke (Schickimicki-Bursche aus der Werbefilmszene) Bouwe Kleiwerd
     

Galerie 2017-1995

Use Speelkoppel

De Vörstand von` Ortsvereen weer 1993 de Meenung, dat `n Dorp at Wahnbek und Ipwege ok `n Speelkoppel hebben muss. Mit veele Lüü is schnackt wurrn, natürlich ok mit den, de den Hoot op hebben schull. At dat denn ober so wiet weer, dor seht dor `n Uhl. De den Hoot op hebben schull har kien Tiet mehr. Tja und dor hebbt se mi denn Posten andreiht. Eegentlich wull ik dat gornich, vondagen bin ik aber froh, denn dat Theoterspeelen und dat Schrieben von Theoterstücke mokt mi düchtig Spaaß.

An` 22. Februar 1994 hebbt wi also de Speekoppel Wahnbek gründt. 12 Lüü harrn sik op use Anzeige in Blatt meldt. All weer`n se ganz dull op dat speelen, bloots wie man sowat anfangt, dat wuss numms – ik ok nich. Also hebbt wi erstmol üvt und üvt – meist een Johr bloots üvt.

An 15. Februar 1995 ging de Vörhang dat erstemol hoch. Tweemol wull`n wi „Alltomol Sünner“ von August Hinrichs speelen. Aber dreemol hebbt wi dat denn doch speelt. 250 Lüü hebbt dat Spektokel sehn. Dor hebbt wi nich mit reckend!

Mit de Johre is dat denn immer mehr wurrn. Ut dreemol „Vörhang hoch“ is vondagen tein mol „Vörhang hoch“ wurrn, dat sind denn so rund dusend Tokiekers in een Saison!

Ehr Speelbaas - Klaus Hillen