default_mobilelogo

 

Plakat Stepphhner hz1 page 003

Für Dorle, Gabriele und Wiebke ist jeder ungerade Dienstag geblockt! Reserviert! Ein unaufschiebbarer Termin! An diesen Tagen treffen sich die alleinstehenden Damen zum Frönen jener Leidenschaft, die ihnen mehr gibt, als jeder Ehemann - dem Stepptanz! Doch auch noch so filigrane Tänzerinnen brauchen hin und wieder ihre Erholungsphasen. Und so wird schnell ein Nordsee-Urlaub gebucht.
Es sei hier nur kurz verraten, dass der "Seeblick" vermutlich gereicht hätte, doch für die Stepphöhner wird nicht nur die "Finesse", sondern auch die schwer vermittelbare "Kundschaft auf Partnersuche" von der Partnervermittlung der Schwester der Wirtin zu einer echten Feuertaufe...

 

Aufführungen
Mittwoch - PREMIERE 24. Februar 2016 20:00 Uhr
Freitag 26. Februar 2016 20:00 Uhr
Sonntag 28. Februar 2016 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Mittwoch 2. März 2016 20:00 Uhr
Samstag 5. März 2016 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Sonntag 6. März 2016 15:30 Uhr mit Kaffeetafel
Mittwoch 9. März 2016 20:00 Uhr
Freitag 11. März 2016 20:00 Uhr

 

DARSTELLER
Agnes Wallenstein (Pensionswirtin) Hedwig Ganske
Gila Wallenstein (Agnes' Schwester; betreibt eine Partnervermittlung) Julia Görtemaker
Luigi (Italienischer Barkeeper und Animateur) Karl-Heinz Wemken
Wiebke (Stepphuhn1 und Pensionsgast) Frauke Diedrich
Gabriele (Stepphuhn2 und Pensionsgast) Heike Klar
Dorle (Stepphuhn3 und Pensionsgast) Sandra Lange
Guido Dünnbier (Kunde der Partnervermittlung) Bouwe Kleiwerd
Dr. Lauritzen (Arzt) Marc Volkmann

Galerie 2017-1995

Use Speelkoppel

De Vörstand von` Ortsvereen weer 1993 de Meenung, dat `n Dorp at Wahnbek und Ipwege ok `n Speelkoppel hebben muss. Mit veele Lüü is schnackt wurrn, natürlich ok mit den, de den Hoot op hebben schull. At dat denn ober so wiet weer, dor seht dor `n Uhl. De den Hoot op hebben schull har kien Tiet mehr. Tja und dor hebbt se mi denn Posten andreiht. Eegentlich wull ik dat gornich, vondagen bin ik aber froh, denn dat Theoterspeelen und dat Schrieben von Theoterstücke mokt mi düchtig Spaaß.

An` 22. Februar 1994 hebbt wi also de Speekoppel Wahnbek gründt. 12 Lüü harrn sik op use Anzeige in Blatt meldt. All weer`n se ganz dull op dat speelen, bloots wie man sowat anfangt, dat wuss numms – ik ok nich. Also hebbt wi erstmol üvt und üvt – meist een Johr bloots üvt.

An 15. Februar 1995 ging de Vörhang dat erstemol hoch. Tweemol wull`n wi „Alltomol Sünner“ von August Hinrichs speelen. Aber dreemol hebbt wi dat denn doch speelt. 250 Lüü hebbt dat Spektokel sehn. Dor hebbt wi nich mit reckend!

Mit de Johre is dat denn immer mehr wurrn. Ut dreemol „Vörhang hoch“ is vondagen tein mol „Vörhang hoch“ wurrn, dat sind denn so rund dusend Tokiekers in een Saison!

Ehr Speelbaas - Klaus Hillen